Individuelle Psychotherapie

Home/Wie kann ich mir helfen?/Individuelle Psychotherapie
Individuelle Psychotherapie 2017-03-17T15:27:16+00:00

Ganzheitliche Diagnostik und Therapie für psychosomatische Störungen

Für Personen, die ihre Situation am liebsten ganz privat und individuell klären und behandeln möchten, stehe ich Ihnen mit meinem Team in der „Praxis Prof. Dr. Stark, Psychotherapeutisches Zentrum zur Behandlung von Stresserkrankungen und Erschöpfung“ zur Verfügung.

Aufgrund der kassenrechtlichen Bestimmungen kann ich Einzeltherapie leider nur privatversicherten Patienten oder Selbstzahlern anbieten. Die Abrechnung erfolgt nach der Ärztlichen Gebührenordnung (GOÄ).

In der Regel beginnt eine Einzeltherapie mit einer ausführlichen Diagnostik, einer Analyse der augenblicklichen Situation, aber auch mit einem Blick auf Ihre Lebensgeschichte, um eine Erklärung für bestimmte Haltungen und Einstellungen zu finden, die zu den augenblicklichen Konflikten beitragen.

Die Gesamtdauer der Einzeltherapie variiert je nach Ausmaß des Konfliktes. In der Regel geht man in der Verhaltenstherapie erst einmal von einem Kontingent von 25 Stunden aus. Dies kann im Einzelfall verlängert werden. Oft bietet sich auch an, die Sitzungen nach einer ersten intensiven Phase dann in größeren Abständen zu terminieren, um sich selber wieder ‚an der langen Leine des Therapeuten‘ auszuprobieren.

Spezielle Anforderungen

Auch für Zielgruppen mit besonderen Anforderungen, wie Führungskräfte, Hochleistungssportler etc. stellen wir bedarfsgerechte, individuelle Therapieprogramme zusammen.

Personen mit besonderem Bedarf an Anonymität treffe ich gerne auch in Hotels im Raum Hamburg, wobei neben der therapeutischen Beratung auch die Wellness-Angebote der Hotels genutzt werden können, die zu Entspannung und Burn-out Prävention beitragen. Rufen Sie mich an und vereinbaren Sie einen Informationstermin in meiner Praxis, und wir besprechen Ihre ganz individuellen Bedürfnisse und entsprechende Therapieangebote: Telefon: 040 / 81912865 oder per E-Mail: kontakt@prof-stark.de

Innovative Bewegungstherapie und Akupunktur

Neben der gesprächs- und verhaltenstherapeutischen Diagnostik und Therapie wird in der Praxis Prof. Stark im Rahmen des ganzheitlichen Ansatzes der Prof. Stark Methode auch der körperlichen Diagnostik und Therapie besondere Bedeutung beigemessen.

Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass emotionale Erlebnisse nicht nur im Gedächtnis, sondern auch im muskulären System gespeichert werden. Vor allem schmerzhafte oder gar traumatische emotionale Erfahrungen führen zu einer Verspannung und damit zu einer Minderung der Funktionalität. Der hohe Dauertonus führt zu einer Dysbalance des Energieverbrauches des gesamten Körpers. Auch die Neurotransmitterbalance ist davon betroffen. Angstzustände und depressive Verstimmungen können sich daher auch über diesen Weg verstärken. Das System fährt sich fest. In der Folge kann allein schon der Gedanke an eine als kritisch erfahrene oder bewertete Situation diesen negativen Kreislauf in Gang setzen. Der Teufelskreis führt letztlich zu einer Hypersensibilität des Organismus. Die Folge ist, dass gar keine Entspannung mehr möglich ist und dauerhafte chronische Schmerzen auftauchen. Es entsteht ein konditionierter Reflex. Der Muskel hat gelernt, auf fast jegliche Situation oder Anregung mit Hypertonus zu reagieren. Deshalb lässt sich diese Verhärtung ab einem gewissen Punkt kaum mehr mit den klassischen Mitteln wie Massage oder Krafttraining auflösen.

BBT – Die Biophysikalische Bewegungstherapie

nach Dr. Christof Ziaja die Biophysikalische Bewegungstherapie wurde von dem Sportwissenschaftler und ehemaligen Leistungssportler Dr. Christof Ziaja, Hamburg, entwickelt, der sich der Erforschung von biophysikalischen und biochemischen Prozessen des menschlichen Körpers widmet. Ausgehend von seiner Ausbildung im Sportwissenschaftlichen Institut der Universität Hamburg unter Prof. Dr. Peter Weinberg entwickelte er neue Diagnose- und Therapieverfahren im Bereich bekannter Krankheitsbilder, wie z.B. Burn-out-Syndrom, Chronisches Erschöpfungssyndrom (CFS), und Depressionen. Neben der Therapie von bestehenden Erkrankungen liegt der Schwerpunkt auf dem sogenannten ‚Stressmanagement‘ und der Burn-out-Prävention. Ein weiteres Forschungsfeld ist die Entwicklung neuer Regenerationsverfahren für Leistungssportler.

Christof Ziaja, Kohärenz durch bewegliche Lebensführung. Halle: Monarda Publishing House, 2009.

Diagnostik

Die Eingangsdiagnostik gibt Auskunft darüber, inwieweit das neuromuskuläre System noch flexibel und erholungsfähig ist, oder ob eine chronifizierte Dauerspannung vorliegt. Zum Einsatz gelangen Messungen der Herzfrequenzvariabilität, des Hautwiderstandes, sowie des Energieverlaufs einzelner Akupunkturmeridiane. In spezifischen Laboranalysen werden darüber hinaus z.B. Cortisolausschüttung und Laktatwerte untersucht. Die wissenschaftlichen Grundlagen dieser Methoden haben wir ausführlich auf unserer Diagnostik Seite dargestellt.

Therapie

Eine Behandlung durch Biophysikalische Bewegungstherapie erfolgt abgestimmt auf die Erfordernisse der jeweiligen Person. Kern der Behandlung ist dabei der Einsatz einer speziell entwickelten  vibrierenden Fußplatte, auf der der Patient passiv zu einer spezifischen Bewegung bzw. Vibration der Muskeln gebracht wird – ohne den durch chronische Krankheiten wie z.B. CFS geschwächten Körper zu belasten -, um so die diagnostizierten körperlichen chronifizierten Verspannungs- und Erschöpfungszustände zu reduzieren.

Die Wirksamkeit dieser Behandlung ist nachgewiesen in neuesten Forschungsergebnissen aus dem Hochleistungssport, die gezeigt haben, dass Muskeln auf Mikrovibrationen unterhalb des erregenden Frequenzbereiches (< 10 Hz) positiv reagieren, ohne den Tonus weiter zu erhöhen. Im Gegenteil, diese Mikrovibration entfaltet sich im gesamten Schwingungsfeld des Organismus und führt zu einer tatsächlichen Entspannung (Detonisierung) des Systems. So kann die meist gestörte Schlaf- und Ruhefähigkeit wieder aufgebaut werden, der Organismus wird wieder belebt, und die belastende Dauerspannung wird energetisch heruntergefahren. So kann die Lebenskraft sich wieder neu ordnen für die Erfordernisse des alltäglichen Lebens.
Muskulär bedeutet Burn-out daher auch, dass man vom Urzustand der Entspannungsfähigkeit ver-rückt ist. Die Heilung besteht nun u.a. darin, dass man mit geeigneten Vibrationen wieder in die rechte Balance zurück-gerückt werden kann.

Die Dauer einer einzelnen Behandlung an den spezifischen Geräten beträgt etwa 20 Minuten und wird jeweils von einer Verlaufsdiagnostik und einem Auswertungsgespräch ergänzt, die gesamte Behandlungszeit bei einer Sitzung beträgt etwa eine Stunde.

Kosten

Auch diese Therapie kann bisher nur privatversicherten Patienten oder Selbstzahlern angeboten werden. Die Abrechnung erfolgt nach der ärztlichen Gebührenordnung (GOÄ).

Weiterführende Therapien

Neben der individuellen psychotherapeutischen Behandlung, die diese körperlichen Befunde und Behandlungen berücksichtigt und auf psychischer Ebene unterstützt, kann es auch sinnvoll sein, die BBT durch andere bewegungstherapeutische Interventionen, wie durch Meditation oder Entspannungsregulation zu ergänzen.

Akupunktur

Falls bei unserer elektrodermalen Messung Ihrer Energieleitbahnen eine Dysbalance der Akupunkturmeridiane festgestellt wurde, können Sie spezifische Therapien einleiten. Im Rahmen unseres Netzwerks von Partnern können Sie auf Wunsch von Dr. Thomas Heitzmann behandelt werden.

Dr. Thomas Heitzmann
Facharzt für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren, sowie Akupunktur
Beim Schlump 29
20144 Hamburg
Tel.: 040 444354

 

Kognitive Verhaltenstherapie – individuell

Eine Darstellung des ganzheitlichen Ansatzes der Prof. Stark Methode  zur Therapie von psychosomatischen Belastungen im Rahmen der kognitiven Verhaltenstherapie finden Sie hier. Die Prof. Stark Methode bildet die Grundlage des Therapieansatzes in der Praxis Prof. Stark.

In der Regel beginnt eine Einzeltherapie mit einer ausführlichen Diagnostik, d.h., einer Analyse Ihrer augenblicklichen Situation, aber auch mit einem Blick auf Ihre Lebensgeschichte, um eine Erklärung für bestimmte Haltungen und Einstellungen zu finden, die zu den augenblicklichen Konflikten beitragen.

Kognitive Verhaltenstherapie – in der Gruppe

Burn-out Prävention

Falls Sie eher an der Dynamik, dem Austausch und der Reflektion in einer Gruppe interessiert sind, haben Sie neben dem präventiven Seminarangebot des Prof. Stark Instituts, das an einem Wochenende bzw. während einer ganzen Woche stattfindet, auch die Möglichkeit, über einen längeren Zeitraum hinweg an psychotherapeutischen Sitzungen im Rahmen des Kompaktprogramms Gruppentherapie teilzunehmen, das auf der Grundlage des ganzheitlichen Ansatzes der Prof. Stark Methode systematische Anleitungen zur Selbstbeobachtung bietet und zur Entwicklung einer Haltung von wohlwollender Achtsamkeit sich selbst gegenüber beiträgt. Diese Gruppentherapie wird ein- bis zweimal jährlich in den Räumen der Praxis Prof. Stark in Hamburg angeboten und umfasst zur Zeit 10 Sitzungen à 1,5 Stunden.

Kompaktprogramm Gruppentherapie

1. Einführung Energiefassmodell (ENFA®)

2. Was ist ein Burn-out-Syndrom?

3. Stress und Stressmanagement

4. Persönlichkeitsprofile

5. Persönlichkeitsprofile und Veränderungspotenziale

6. Selbstachtsamkeit – Gesundheit und Wohlbefinden

7. Selbstkonzept in Freizeit und Sozialem Netz

8. Emotionale Gebundenheit – Partnerschaft, Familie

9. Arbeit und Leistung – Emotionale Verarbeitung

10. Arbeit und Leistung – Strukturelle Bedingungen und Veränderungsmöglichkeiten

Rufen Sie mich an und erfahren Sie weitere Programmeinzelheiten und Teilnahmebedingungen.

Auch dieses Programm kann je nach Bedarf mit dem Angebot der biophysikalischen Diagnostik und Bewegungstherapie kombiniert werden.

Netzwerk Therapeuten

Mein Netz von Kooperationspartnern, sowohl aus der Psychotherapie als auch der Heil- und Körpertherapie, die mit dem ganzheitlichen Ansatz der Prof. Stark-Methode vertraut sind, steht Ihnen für weitere individuelle Behandlungsangebote zur Verfügung.

Nutzen Sie auch die ergänzenden online-Therapieangebote

Als Ergänzung zur individuellen Therapie in der Praxis können Sie mit dem Angebot der Online-Diagnostik des Prof. Stark Instituts Ihren individuellen Therapieverlauf oder Ihre Selbsthilfebemühungen kontrollieren.

HINWEIS

Fragebögen können eine ärztliche bzw. psychologische Untersuchung nicht ersetzen. Ihre Ergebnisse sind immer nur im Zusammenhang mit einer entsprechenden medizinischen bzw. psychologischen Diagnostik verwendbar. Sie können allerdings wertvolle Hinweise liefern, sodass Sie Ihren aktuellen Zustand besser einschätzen und ggf. entsprechende Hilfs- und Therapieangebote einholen können.

GET.ON GesundheitsTraining.Online

Das Prof. Stark Institut arbeitet darüber hinaus mit der Leuphana Universität Lüneburg zusammen, die in einem wissenschaftlichen Forschungsprojekt internet-basierte Gesundheitsprogramme entwickelt. Diese Gesundheitstrainings sind therapeutische Angebote, die unter Nutzung des Mediums Internet das Ziel verfolgen, Betroffene bei der Bewältigung einer psychischen oder psychosomatischen Symptomatik zu unterstützen und/oder ihr präventiv entgegenzuwirken. Die begleiteten Selbsthilfeprogramme sollen Betroffene darin unterstützen, Ihre Beschwerden selbstständig zu bewältigen. Dabei werden die als wirksam erwiesenen, kognitiv-verhaltenstherapeutischen Techniken angewendet, wie sie auch in der klassischen Psychotherapie eingesetzt werden. Die Wirksamkeit der Programme wird in wissenschaftlichen Studien überprüft und ständig weiterentwickelt und verbessert. “Unser Antrieb ist, Menschen die Möglichkeit zu geben, ihre psychische Gesundheit wirksam zu fördern und ihre Lebensqualität selbstbestimmt zu steigern.”

Achtsamkeit und Meditation

Darüber hinaus gibt es mittlerweile einige sehr gute Internet-basierte Informations- und Therapieprogramme zum Thema Achtsamkeit und Meditation, die man ergänzend zu den therapeutischen Sitzungen in der Praxis zur Vertiefung der Übungen oder auch nach Abschluss der Therapie zur Unterstützung weiterführen kann.

LifeTools

Die LifeTools wurden von Siegfried Höchst, Ansprechpartner des PräventionsCenters des Prof. Stark Instituts entwickelt.

Mit den LifeTools lernen Sie angeleitet von Video-Übungen, Live-Chats und online Betreuung durch Siegfried Höchst in kleinen Schritten die positiven Wirkungen von Achtsamkeit und Meditation für sich selbst zu erfahren und in Ihrem Alltag konkret anzuwenden. Sie lernen aufkommenden Stress jederzeit zu bemerken, zu regulieren und dadurch unnötige Energieverluste zu vermeiden. Konzentrationsübungen helfen Ihnen, Ihre Arbeit effektiver zu erledigen, und durch zunehmende Ruhe und Klarheit treffen Sie die richtigen Entscheidungen für das, was in Ihrem Leben wichtig ist. Wir möchten Sie anregen, den Mut aufzubringen, es für sich selbst einfach einmal auszuprobieren!

365-Schritte für mehr Lebensqualität

Wenn Sie sich schon oft vorgenommen haben, Ihr Leben zu verändern und es hat noch nie so richtig geklappt, dann sind Sie hier genau richtig. Wir kennen das alle: Ruck Zuck hat die Gewohnheit des Alltages uns wieder. Und alle unsere gute Vorsätze ertrinken regelrecht im Sturm der Ereignisse. Verhaltensveränderungen gehören nun mal zu den schwierigen Dingen des Lebens:

Weitere Infos
Prof. Dr. Michael Stark empfiehlt die 365-Schritte für mehr Lebensqualität