Diagnosenübergreifende Psychoedukation: Ein Manual für Patienten- und Angehörigengruppen

Home/Publikationen/Diagnosenübergreifende Psychoedukation: Ein Manual für Patienten- und Angehörigengruppen

Diagnosenübergreifende Psychoedukation: Ein Manual für Patienten- und Angehörigengruppen

Bei diesem Psychoedukations-Programm für stationäre, teilstationäre oder ambulante Gruppen können Patientinnen und Patienten mit unterschiedlichen psychiatrischen Diagnosen gemeinsam teilnehmen: 

Ob Psychosen, affektive Störungen, Zwangs-, Angst-, Somatisierungs- und Persönlichkeitsstörungen – alle lernen gemeinsam, besser mit ihrer Erkrankung umzugehen. Das Konzept enthält detaillierte Anleitungen für die einzelnen Sitzungen, ergänzt durch umfassende Arbeitsmaterialien, z.B. Informationen zu einzelnen psychischen Störungen, Selbstbeobachtungsprotokolle, Krisenplan und Notfallkoffer.

Die beiliegende CD liefert Folien für jede der 12 Sitzungen.

Das Manual kann darüber hinaus als Leitfaden für eine diagnosenübergreifende Angehörigengruppe dienen, es eignet sich ebenfalls für außerklinische Einrichtungen wie Übergangswohnheime und Betreutes Wohnen.

Einzigartiges und praxiserprobtes Manual für diagnosenübergreifende Psychoedukationsgruppen, das eine gute Alternative bietet, wenn störungsspezifische Psychoedukationsgruppen keine ökonomisch erforderliche Größe erreichen.

Bestell Informationen

Autor(en): Prof. Dr. Michael Stark, Maren Jensen, Grit Hoffmann
ISBN: 3884144693
Verlag: Psychiatrie-Verlag
Bei Amazon bestellen »

2017-02-16T19:04:33+00:00